Prof. Dr. Jürgen Osterhammel erhält Sigmund-Freud-Preis 2014

Redaktion sowie Herausgeberinnen und Herausgeber der „Neuen Politischen Literatur“ freuen sich bekannt zu geben, dass der Mitherausgeber Prof. Dr. Jürgen Osterhammel mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet wird.

Der Konstanzer Historiker wird für sein Gesamtwerk, insbesondere der Monographie „Die Verwandlung der Welt. Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts“ (2009), ausgezeichnet. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung begründete ihre Preisentscheidung mit der „Detailgenauigkeit und epischen Souveränität“, durch die es Osterhammel gelinge „politische und sozioökonomische, kulturelle und mentale Geschichte in einer wahrhaft globalen, nicht mehr auf Europa oder ‚den Westen‘ ausgerichteten Perspektive zu erzählen“. Damit betrieben seine Werke „historische Aufklärung im schönsten Sinne des Wortes“, so die Würdigung.

Der mit 20.000 Euro dotiert Preis wird am 25. Oktober 2014 gemeinsam mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis und dem renommierten Georg-Büchner-Preis im Staatstheater Darmstadt verliehen.

 

Redaktion sowie Herausgeberinnen und Herausgeber der „Neuen Politischen Literatur“ trauern um

Professor Dr. Karl Otmar Frhr. v. Aretin 

Am 26. März 2014 verstarb in München unser langjähriger Mitherausgeber Karl Otmar Frhr. v. Aretin.

Herr v. Aretin prägte die „Neue Politische Literatur“ maßgeblich in unruhigen Zeiten. Vor allem amtierte er als Geschäftsführender Herausgeber von 1965 bis 1991. Dabei gab er unserer Zeitschrift das geschichtswissenschaftliche, insbesondere zeithistorische Profil und machte es zur ‚Marke‘ der „Neuen Politischen Literatur“  – eine Schwerpunktsetzung, der wir uns bis heute verpflichtet fühlen. Von großer Bedeutung war auch der von ihm vorbereitete und ausgehandelte Verlagswechsel zu Peter Lang, der dann kurz vor dem Ende seiner Amtszeit vollzogen wurde. 

Auch nach seinem Rückzug aus der aktiven Arbeit blieb Herr v. Aretin der „Neuen Politischen Literatur“ bis ins hohe Alter eng verbunden. Mit Karl Otmar v. Aretin verliert die „Neuen Politischen Literatur“ einen großen Historiker. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich Willkommen auf der Homepage der „Neuen Politischen Literatur“. Damit Sie sich auf unserer Seite gut zurecht finden, geben wir Ihnen zur Einführung einige Hinweise.
Die Inhaltsverzeichnisse des aktuellen Heftes und der älteren Ausgaben können Sie hier online einsehen. Englischsprachige Abstracts zu den Beiträgen ab Jg. 55 (2010) stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Des Weiteren können Sie ausgewählte Aufsätze der „Neuen Politischen Literatur“ online lesen und kostenlos herunterladen. Darüber hinaus können Sie sich auf unserer Homepage über die Ausrichtung der Zeitschrift, die Herausgeberinnen und Herausgeber  sowie die Redaktion der „Neuen Politischen Literatur“ informieren. Falls Sie sich mit  Anregungen oder Kritik an uns wenden wollen, senden Sie uns eine E-Mail.
Die „Neue Politische Literatur“ ist sowohl gedruck als auch ab Jg. 55 (2010) in elektronischer Form verfügbar. Für alle Fragen zum Abonnement sowie zur Bestellung einzelner Hefte wenden Sie sich bitte direkt an den Verlag.
Wir freuen uns, Sie wieder einmal auf unserer Seite begrüßen zu dürfen.

Ihre Redaktion

Kontakt

E-Mail

Dr. Birte Förster
(Essays und Rezensionsaufsätze)
foerster(at)pg.tu-darmstadt.de

Kathrin Reichert
(Einzelrezensionen und Heftproduktion)
npl(at)pg.tu-darmstadt.de

Sarah Brust
(Buchbestellungen)
npl-review(at)pg.tu-darmstadt.de

Telefon und Fax

Tel.: +49 (0)6151/16-2891
Fax: +49 (0)6151/16-3992

Postanschrift

Neue Politische Literatur
TU Darmstadt
Institut für Geschichte
Residenzschloss
64283 Darmstadt

Neue Postanschrift (01. September 2014)

Neue Politische Literatur
TU Darmstadt
Institut für Geschichte
Dolivostr. 15
64293 Darmstadt

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang