Arbeit zwischen Entgrenzung und Konsum. Die Geschichte der Arbeit im 20. Jahrhundert als Gegenstand aktueller zeithistorischer und sozialwissenschaftlicher Studien

Abstract


Work Between Subjectivation and Consumption. Current Debates  on the History of Work in the 20th Century

This article calls for a new look on the history of work in a ‚long 20th century‘. It reviews recent sociological studies on the subjectivation of work and the ‘new spirit of capitalism’ in the 1980s and 1990s, and contrasts their findings with historiographical debates on structural changes in the 1970s. By discussing research on work and industrial relations it questions influential claims that work has been replaced by consumption as central defining category for the analysis both of ‘post- industrial’ societies and ‘post-modern’ individuals. Inspired by the cultural turn and the trend to global perspectives, historians need to deal with continuities in the history of work and to overcome teleological narratives of the long rise of work and its abrupt fall at the end of the 20th century.

 

Besprochen werden u. a.:

Andresen, K./Bitzegeio, U./Mittag, J. (Hrsg.): „Nach dem Strukturbruch“? (432); Aulenbacher, B./Wetterer, A. (Hrsg.): Arbeit (426); Bauman, Z.: Leben als Konsum (421); Baxmann, I. u. a. (Hrsg.): Arbeit und Rhythmus (437); Bluma, L./Uhl, K. (Hrsg.): Kontrollierte Arbeit – disziplinierte Körper? (436); Bröckling, U.: Das unternehmerische Selbst (424); Dröge, K./Marrs, K./Menz, W. (Hrsg.): Die Rückkehr der Leistungsfrage (430); Fink, L. (Hrsg.): Workers Across the Americas (444); Gregg, M.: Work’s Intimacy (427); Jäger, W./Röttgers, K. (Hrsg.): Sinn von Arbeit (430); Liebscher, D.: Freude und Arbeit (445); Luks, T.: Der Betrieb als Ort der Moderne (438); Voss, L. H. van/Hiemstra-Kuperus, E./Nederveen Meerkerk, E. van (Hrsg.): The Ashgate Companion to the History of Textile Workers, 1650–2000 (443)

Kontakt

E-Mail
Dr. Volker Köhler
(Essays und Rezensionsaufsätze)
npl-redaktionsleitung(at)pg.tu-darmstadt.de

Nadja Häckel
(Einzelrezensionen und Heftproduktion)
npl(at)pg.tu-darmstadt.de

Nicole Ihrig
(Buchbestellungen)
npl-review(at)pg.tu-darmstadt.de


Twitter
@npl_review
 

Telefon und Fax
Tel.: +49 (0)6151/16-57330
Fax: +49 (0)6151/16-57464

 

Postanschrift
Neue Politische Literatur
TU Darmstadt
Institut für Geschichte
Dolivostr. 15
64293 Darmstadt

 

Unser Verlag
Springer VS
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden

Abonnement

NPL bei SpringerLink

 

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang