Redaktionsmeldungen

 

Aktuelle Erreichbarkeit der Redaktion aufgrund des neuartigen Corona-Virus (Stand 8. April 2020)

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) arbeitet auch die Redaktion der „Neuen Politischen Literatur“ derzeit von Zuhause. Im Homeoffice sind wir ausschließlich per Email für Sie erreichbar. Dafür bitten wir Sie um Verständnis. Ganz regulär bearbeiten wir weiterhin Ihre Einzelrezensionen, Essays und Rezensionsaufsätze, werben neue Besprechungen ein, kümmern uns um Buchbestellungen, die Online-Veröffentlichung von Beiträgen sowie die Produktion der nächsten NPL-Hefte. Und selbstverständlich werden wir auch weiterhin für Ihre Anfragen über unsere üblichen Email-Adressen erreichbar sein.

Wir beobachten die Lage laufend und werden Sie informieren, sollte sich an diesem Stand etwas ändern.

 

Ab Erscheinungsdatum 1.1.2020 kostenfreies Open-Access-Publizieren möglich

Wir freuen uns darüber, dass vor wenigen Tagen das Abkommen zwischen dem Projekt DEAL aus den deutschen Wissenschafts- und Forschungsorganisationen und dem Verlag Springer Nature unterzeichnet wurde. Das erlaubt es jetzt auch unseren Autorinnen und Autoren, die einer deutschen Universität oder Forschungseinrichtung angehören, ihre Beiträge mit Erscheinungsdatum ab dem 1. Januar 2020 kostenfrei unter Open-Access-Bedingungen zu veröffentlichen. Künftig wird dadurch der freie Zugang zu Artikeln der NPL auch im Internet ermöglicht. Zudem erhalten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland umfangreichen Lesezugriff aud die Zeitschriften-Inhalte des Verlags.

Die Eckpunkte des DEAL-Vertrages können Sie hier nachlesen: https://www.projekt-deal.de/springer-nature-vertrag/

Zusätzlich finden Sie Informationen des Verlags für Autorinnen und Autoren auf der folgenden Seite: https://www.springernature.com/gp/open-research/institutional-agreements/oaforgermany-de

 

Open Access Beitrag 2018 

Redaktion sowie Herausgeberinnen und Herausgeber freuen sich, dass für das Jahr 2018 ein Beitrag der „Neuen Politischen Literatur“ open access zur Verfügung steht. Eugen Pfisters Essay „„Das Beste, was wir von der Geschichte der Computerspiele haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt“ – Eine kurze Bestandsaufnahme aktueller Publikationen zur Computerspielhistoriografie“ ist in „Neue Politische Literatur“ Jg. 63 (2018), H. 3 erschienen. Sie können ihn kostenlos online lesen und herunterladen.

 

Ab dem 64. Jahrgang (2019) erscheint die „Neue Politische Literatur“ bei Springer VS

Wir sind überzeugt, dass der Verlagswechsel für uns alle – für Leser- und Autorenschaft, aber auch Redaktion – Vorteile mit sich bringt: Nach wie vor werden wir dreimal jährlich unser bewährtes gedrucktes Heft mit Sammel- und Einzelrezensionen herausbringen. Gleichzeitig wird unsere Online-Präsenz gestärkt. Dank des neuen publish online first-Verfahren werden unsere Beiträge nach Erteilung der Druckfreigabe online gestellt – und zwar jeweils einzeln, sobald sie fertiggestellt sind. Durch die DOI werden die Beiträge sofort eindeutig identifizier- und zitierbar. Die „Neue Politische Literatur“ kann somit schneller und flexibler an wissenschaftlichen Debatten teilnehmen. Im Printformat werden die Beiträge nach wie vor zusammengeführt.

Auf diese Weise wollen wir unsere alten Qualitäten behalten und durch neue (digitale) Stärken ergänzen. Unser Anspruch bleibt bestehen, Ihnen eine forschungszentrierte und kritische Literaturschau in der Neuesten Geschichte, Ideengeschichte und Politischen Theorie anzubieten.

 

Jürgen Osterhammel ist Balzan-Preisträger 2018

Die NPL gratuliert ihrem Herausgeber Jürgen Osterhammel ganz herzlich zum Balzan-Preis. Er erhält damit einen der renommiertesten internationalen Wissenschaftspreise. Wie die Balzan-Stiftung am 10. September 2018 in Mailand mitteilte, würdigt sie mit dem Preis Osterhammels Forschungen in der Globalgeschichte.

Zusätzliche Informationen unter: http://www.balzan.org/de/preistrager/jurgen-osterhammel

Contact Us

Email
Volker Köhler
(review essays and peer reviewing)
npl-redaktionsleitung(at)pg.tu-darmstadt.de

Nadja Häckel

(reviews and proof reading)

npl(at)pg.tu-darmstadt.de

Nicole Ihrig
(book ordering)
npl-review(at)pg.tu-darmstadt.de
 

Twitter
@npl_review
 

Phone and Fax
Phone: +49 (0)6151/16-57330
Fax: +49 (0)6151/16-57464
 

Postal Address
Neue Politische Literatur

Darmstadt University of Technology
Department of History
Dolivostr. 15
64293 Darmstadt
Germany

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang